TMTA – Portrait Woche 1

TMTA - Portrait 1 - Challenge Time, jeden Montag bei Daniela Rogall - In dieser Woche Portrait mit Bistre und Kohle

Artikel enthält Affiliate-Links sowie Links zu Just Stamps

***************

TMTA ist die Abkürzung für Think Monday, Think ATC & more, ein wöchentlicher Challenge, der mich schon seit vielen Jahren begleitet. Es hat immer mal wieder ein paar Veränderungen geben. In diesem Jahr ändert sich auch eine „Kleinigkeit“.

Die Änderungen habe ich für Dich noch einmal zusammengefasst.

Änderungen 2020 für TMTA

  1. Es wird keine wechselnden Themen mehr geben. In 2020 dreht sich alles um Portraits, Gesichter malen – Gesichter stempeln.
  2. Du kannst Dir Techniken, Malgrund und auch Portrait-Motivstempel wünschen, die ich einsetzen soll. Ich versuche, sofern ich den Motivstempel nicht in meiner Sammlung habe, zu besorgen oder Du schickst mir nach Absprache ein paar Abdrücke. 
    Hinterlasse bitte einen Kommentar, damit wir uns austauschen können.
  3. Die Portraits werde ich auf kleinen Format als ACEO/ ATC (6,4 cm x 8,9 cm) umsetzen. 
    Du bist bei der Wahl des Formats völlig frei. Das für mich gewählte Format als ACEO/ ATC (6,4 cm x 8,9 cm) soll eine zusätzliche Herausforderung für mich sein, die Du gerne auch für Dich annehmen kannst aber nicht musst.

Das erste Portrait sowohl gemalt, als auch gestempelt, ist mit diesen Farben/ Materialien entstanden:

für den Hintergrund

Bistre – Blau
Wasser aus der Sprühflasche
Papier/Aquarellpapier min. 170g/m

Farbmedium für das Portrait

Kohlestifte
Kohlepulver

Medien für das gestempelte Portrait

Motivstempel “Leonardo”, Stampington & Company
VersaMark-Stempelkissen

weitere Materialien

Haarpinsel
Tuch für die Finger und zum Unterlegen/Abdecken
Papierwischer (Estompe)
Knetradiergummi
Tombow Mono Zero Radiergummi

OK, es kann losgehen.

Wir beginnen mit dem Hintergrund, und stäuben ein wenig Bistre auf das Papier. Mit Wasser aktivieren wir das aufgebrachte Farbpulver.

ACHTUNG

Je nach Wassermenge, können unterschiedliche Effekte erzeugt werden. Dosiere mit Gefühl, und gib nur langsam mehr Wasser auf das Papier.

Ist die Farbe auf dem Papier getrocknet, kann es ans malen und stempeln gehen.

Portrait gestempelt

  1. Den Stempel im Bereich des Gesicht mit VersaMark anfeuchten.
  2. Den Pinsel leicht in das Kohlepulver stupfen und den Stempelabdruck mit der Kohle hervorheben. Den Pinsel über das Papier schweben lassen, so dass nur wenig von dem Kohlepulver an der Kontur des Abdrucks hängen bleibt.
  3. Mit einem Kohlestäbchen/-stift das Gesicht Stück für Stück ausarbeiten, beginnend mit Augen, Nase, Mund und Haare.

    TIPP
    Nur feine Linie setzen und den Strich mit einem Pinsel oder der Estopme vermalen. Weniger ist mehr!
  4. Mit dem Nachzeichnen des Gesichts, kann der vorgegebene Ausdruck verändert werden. Leichte Veränderungen der Kontur oder die Betonung der Haarlinie ermöglichen das Modelieren des Gesicht.
  5. Das Gesicht nach und nach mit einem gleichmäßigen Farbauftrag gestalten.
  6. Den Vorgang wiederholen bis die gewünschte Intensität erreicht ist.
  7. Mit dem Tombow Mono Zero Radiergummi Highlights setzen.

Portrait gemalt

  1. Als erstes kommt die Vorzeichnung mit einem weichen Kohlestift. Nimm ein Foto von Dir oder ein anderes Referenzfoto.
  2. Beginne mit der Kontur des Gesichts. Zeichne ohne Druck und vermale die Konturen mit einem feinen Pinsel.
    Achte auf die hellen Bereiche im Gesicht und nimm mit dem Knetradiergummi oder dem Tombow Mono Zero Radiergummi immer gleich die überschüssigen Kohlepartikel auf. Auf diese Weise wird verhindert, das die Partikel sich zu tief ins Papier bewegen.

    ACHTUNG
    Beim Malen als auch beim Radieren ohne großen Druck arbeiten, damit das Papier nicht beschädigt wird.
  3. Die Schritte für das Malen des Gesichts wiederholen sich, und sind die gleichen, die auch beim Malen des Stempelabdrucks für die Ausarbeitung des Gesichts eingesetzt werden.
  4. Das Gesicht nach und nach mit einem gleichmäßigen Farbauftrag gestalten.
  5. Den Vorgang wiederholen bis die gewünschte Intensität erreicht ist und das Bild gefällt.

TIPP
Wenn Du keine Zeichenkohle haben solltest, kannst Du alternativ auch schwarze Pastellkreide verwenden.

Na, bist Du dabei?

Dann zeig mir Dein Portrait hier oder auf instagram mit dem #TMTA_Portrait.

Viel Spaß!

2 Kommentare zu „TMTA – Portrait Woche 1“

  1. Hallo Dani, frohes neues Jahr wünsche ich Dir. Mit Interesse habe ich nun von den Neuerungen bei TMTA gelesen. Ob ich immer mitmachen werde, weiß ich noch nicht. Bei dieser ersten Woche scheiterte es fast schon bei den Zutaten. Ich habe nur Brusho, kein Kohlepulver und keine Kohlestifte. Mein Basstelzimmer läuft eh schon über und ich will mir da nichts Neues mehr zu legen.
    Ich habe nun eine 10 x 10 cm Karte mit Brusho und Distress Ink black soot sowie einem Katzelkraftstempel versucht etwas hinzubekommen.

    hier ist meine Karte

    Vielleicht erfüllt die Karte ja doch die Anforderungen.

    Liebe Grüße
    Rosie

    1. Hallo Rosie,
      ich freue mich, das Du trotz der kleinen Materialhürden ein Beispiel gefertigt hast. Brusho ist ja auch ein wasserlösliches Pulver, das ebenso wie Bistre eingesetzt werden kann. Bistre tendiert ja, wenn es mit zu viel Wasser in Berührung kommt gerade bei Blau, Rot, Grün und Gelb dazu ins Braun umzuschlagen, da die Basis dieses Farbpulvers eine andere ist. Brusho und auch Color Burst, sowie Farbpulver anderer Hersteller sind Farbintensiver. Sie kommen bestimmt auch noch zum Einsatz.

      Bei den Challenges geht es mir nicht darum, dass Du oder andere Materialien kaufen, sondern vielmehr um die Möglichkeiten, die verschiedene Materialien bieten, und das jeder Motivstempel auch verändert werden kann. Wenn Du ein Material nicht in Deinem Regal hast ist es nicht schlimm, vielleicht inspiriert es Dich aber etwas in dieser Art zu machen. Es gibt immer Ausweichmöglichkeiten. Kohlepulver zum Beispiel lässt sich ganz einfach selbst machen, wenn ein Kohlestäbchen/-stift vorhanden ist oder alternativ schwarze Pastellkreide. Um Kohlepulver zu bekommen, musst Du nur ein Kohlestäbchen/-stift über Schleifpapier ziehen und den Staub auffangen. Mit Pastellkreide geht das auch.

      Die Produkte benenne und verlinke ich zum Teil, da häufig danach gefragt wird, und so kann jeder gleich sehen, was ich genau verwendet habe.

      Möchtest Du Materialien oder Motivstempel vorschlagen? Ich greife es gerne auf.

      Vielen Dank fürs Mitmachen und Zeigen 🙂
      Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu