Think Monday, Think ATC – Grungy

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Die Woche ist wieder einmal wie im Flug vergangen, so dass es Zeit für ein neues Thema ist. Doch bevor ich Dir das Thema für diese Woche vorstelle, möchte ich mich ganz herzlich bei Dir und den anderen für die Beiträge zum Thema Schuhe bedanken. Es ist schön zu sehen, wie das Thema umgesetzt wurde. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht die Beiträge anzuschauen.

Das neue Thema für die Woche ist das Thema Grungy. Grungy beschreibt eine Technik mit Alkoholfarben, womit wir auch gleich beim Monatsthema wären. Im März soll sich alles um Alkoholfarben drehen.

Das Thema Alkoholfarben wurde als Wunsch bei einer Umfrage in der facebook-Gruppe „Danis Mixed Media Studio“ genannt.

Die Technik Grungy macht den Anfang. Also leck Dir schon mal Deine Alkoholfarben parat, denn wir brauchen sie in den nächsten Wochen.

Grungy kommt aus dem Englischem und bedeutet dreckig, schäbig, schmutzig.

Dieser Look war der Hit und ist damals, so weit mir bekannt ist von Hermine Koster in Umlauf gebracht worden. Es war ein absoluter Selbstläufer. Ich kann kaum glauben, das inzwischen schon 12 Jahre vergangen sind. Nichts desto trozt finde ich die Technik nach wie vor interessant und vielleicht spricht sie auch Dich an.

Ich zeige Dir eine Karte, die so alt wie diese Technik.

Los geht’s!

Folgende Materialien benötigen wir:

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall
  • weißes Glossy
  • Papierreste/Buchseiten
  • Stempelkissen Brilliance Graphite Black
  • Alcohol Inks/Alkoholfarben
  • Acrylgrund/Gesso
  • Gläser und Deckel in verschiedenen Größen
  • Aplikator, alternativ Wattepads
  • Klebstoff
  • Pinsel

Wir haben drei Möglichkeiten zu starten,

  1. Papierreste und Buchseite vor dem ersten Farbauftrag montieren
  2. erst Farbe auftragen und dann Papierreste und Buchseite platzieren
  3. Papierreste/Buchseite, Farbauftrag, erneut Papiereste/Buchseite befestigen.

Es liegt ganz bei Dir, welchen optischen Eindruck Du erzielen und mit wie viel Lagen Du arbeiten möchtest.

Das heutige Beispiel zeigt Variante 1.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Wir wählen zwei Alkoholfarben aus der Farbpalette und geben einige Tropfen davon auf den Applikator. Die Farbe wird nun mit dem Aplikator auf das Glossy aufgetragen. Damit kein “gleichmäßiges” Muster entsteht wird der Applikator vor jedem Aufdippen gedreht.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Das aufeinandertreffen der Alkoholfarben beim Dippen verursacht weitere Effekte.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Der nächste Schritt ist das Auftragen von Acrylgrund/Gesso. Es wird ein wenig von dem Acrylgrund mit dem Pinsel aufgenommen. Damit nicht zu viel Farbe auf unseren Hintergrund gelangt, ziehen wir den Pinsel kurz über unser Schmierpapier. So lässt sich der Auftrag besser dosieren. Wahlweise kann hier auch ein Fächerpinsel verwendet werden.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Damit das Motiv sich aus dem Hintergrund abhebt, wird es separat gestempelt, wie hier zu sehen, auf eine Buchseite. Das in Schwarz gestempelte Motiv wird entlang der Kontur des Jungen gerissen.

TIPP

Die unregelmäßige Kontur von gerissenem Papier lässt sich harmonischer in den Hintergrund einbinden.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Für die weitere Gestaltung wird eine Schrift mit Brilliance in den Hintergrund gesetzt und das Bild des Jungen montiert.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Abschließend werden ein paar Kreise als Akzente gesetzt.

Wie auch schon beim Auftrag des Acrylgrundes mit dem Pinsel, wird ein wenig von dem Acrylgrund/Gesso auf ein Schmierpapier gestrichen und von dort mit den Gläsern aufgenommen.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Da der Acrylgrund auf dem Papier dünn ausgestrichen wurde, wird nur wenig Farbe mit dem Glasrand aufgenommen. Auf diese Weise wird verhindert, das die Kreise zu kräftig werden. Dieser Vorgang wird nach belieben wiederholt.

Grungy - Mixed Media Technik mit Alkoholfarben in Kombination mit Motivstempeln - Daniela Rogall

Um das Erscheinungsbild abzurunden, wird ich mit dem Brilliance Stempelkissen “Graphite Black” an den Rändern entlang gewischt und das fertige Bild auf schwarzes Glossy montiert.

Na hast Du ein paar Alkohlfarben in Deinem Regal? Super, dann ist es an der Zeit sie hervor zu holen und sich dem Challenge zu widmen. Ich freue mich auf Deine Umsetzung.

Liebe Grüße
Deine

Daniela Rogall - Künstlerin, Herausgeberin des Magazins Just Stamps - einfach stempeln - http://danielarogall.de

4 Kommentare zu „Think Monday, Think ATC – Grungy“

Schreibe einen Kommentar zu Uschi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu