Acryl und Kohle, eine wahnsinns Kombination

Acryl und Kohle, eine wahnsinns Kombination - Portrait gemalt von Daniela Rogall

Farben fühlen und erleben ist eine Leidenschaft, die es immer wieder aufs neue zu entdecken gilt. Eine besondere Leidenschaft habe ich in den letzten Monaten zu Pastellkreiden und Kohle entwickelt. Obwohl die Vorliebe für Pastellkreiden besteht eigentlich schon länger. Vielleicht erinnerst Du  Dich an einige Ideen und Beispiele der letzten Jahre, die ich mit PanPastel gestaltet hatte. Aber ich schweife ab, zurück zu Pastellkreiden und Kohle …

PanPastel, ultraweiche hochpigmentierte Pastellkreide erhältlich bei Just Stamps

Die Leidenschaft für Pastellkreiden und Zeichenkohle ist aus dem Wunsch heraus geboren, neues auszuprobieren, neue Wege zu gehen, sich zu trauen, sich Träume zu erfüllen, etwas zu wagen, ohne Angst zu malen und dabei nicht zu verkrampfen, sondern locker zu bleiben. Zeichenkohle ist da genau das richtige Farbmedium.

Pastellkreiden und Zeichenkohle verzeihen so ziemlich alles, so dass ohne Angst etwas zu “verhunzen” gemalt und experimentiert werden kann. Die losen Pigmente lassen sich, so lange sie nicht fixiert sind immer wieder mit einem Knetradiergummi von der Oberfläche entfernen, und sollte das wider erwartend mal nicht mehr möglich sein, gibt es Gesso. Allein diese Vorstellung, hat mich mehr und mehr dazu gebracht noch mehr aus mir heraus zu kommen und mich endlich mehr dem Malen zu widmen.

Der Wunsch neues auszuprobieren und neuen Herausforderungen zu stellen, begleitet mich stetig und ist nichts neues für mich, aber durch das Leben, das hin und wieder unerwartete Überraschungen bereit hält wurde alles beschleunigt. So stellte ich fest, wie locker und leicht es sich mit Kohle zeichnen lässt.

Die beiden Bilder, die ich Dir heute zeigen möchte, sind auf einem mit Acrylfarben gestalteten Hintergrund entstanden. Drei oder vier Acrylfarben, einen Brayer (Farbrolle), Papier und es kann losgehen. Die Hintergründe, die dabei entstehen, sind so individuell wie Du und ich.

Acryl und Kohle, eine wahnsinns Kombination - Portrait gemalt von Daniela Rogall Acryl und Kohle, eine wahnsinns Kombination - Portrait gemalt von Daniela Rogall

Je nachdem wie die Farbkleckse, die wir auf das Papier gegeben haben, ausgerollt werden, lassen sie sich ganz eben auftragen oder aber auch mit Struktur. Im feuchten Zustand mischen sich die Farben und bringen neue Farbtöne bzw. Farbabstufungen oder Mischfarben zum Vorschein. Vorhandene Farbtöne können erhalten werden, in dem wir den Farbauftrag trocknen lassen und erst nach dem der Farbauftrag trocken ist eine neue Farbschicht aufbringen. Wartezeiten entstehen dabei nicht wirklich, denn Acrylfarbe trocknet sehr schnell und die Farbschichten sind in diesem Fall nicht besonders dick. Strukturen erzeugen wir in dem die Farben nicht komplett ausgerollt werden und der Brayer abgehoben wird.

Ist der Hintergrund gestaltet und trocken, kommt die Zeichenkohle zum Einsatz. Nun kann die Zeichenkohle unbeschwert über das Papier gezogen werden, kleine feine Striche gesetzt oder flächig gemalt werden. Glaub mir, es ist einfacher als Du Dir vorstellen kannst. Du darfst nur nicht so lange darüber nachdenken, sondern einfach machen und Du wirst sehen wie viel Spaß es macht.

Liebe Grüße
Deine
Daniela Rogall - Mixed Media Artist - http://danielarogall.de

 

 

 

*******

Hast Du schon einmal mit Pastellkreiden und Zeichenkohle gearbeitet?
Verrat mir doch wie Du dieses Farbmedium findest, und teile Deine Erfahrungen mit mir.

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wenn Du magst, auch mit Fragen.


Dieser Text enthält Affiliate Links. Das heißt, wenn Du dem Affiliate Link zu einem von mir in meinen Projekten verwendeten Produkt folgst, und Du das Produkt bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich für Dich nicht. Wenn Du über den Link bestellst, vielen Dank!

Einige Produkte biete ich über den Just Stamps Shop an, so dass Du bei Interesse ggf. die Produkte erwerben kannst.

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, stimmst Du zu, dass ich Deine Daten speichere, um Missbrauch zu verhindern. Gespeichert werden von Dir: Name, Email Adresse, IP, Website, der Inhalt des Kommentars. Der Website-Link ist für alle, die diesen Blog besuchen durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion zu sehen. Die Löschung kann jederzeit bei mir beantragt werden. Unter Datenschutz findest Du weitere Infos, wo und wie Deine Daten gespeichert werden.