R & F Pigment Sticks (Oil Sticks)

Für mich gibt es kaum etwas schöneres als Farben und ich bin selbst immer wieder erstaunt, welche Faszination und Neugier Farben bei mir auslösen. Farben sind wie große, starke Magneten, die mich anziehen und nicht mehr loslassen. Immer wieder entdecke ich neue Farben, die mein Herz höher schlagen lassen, so auch im Februar beim Besuch der Creativeworld/Paperworld.

Vielleicht erinnerst Du Dich an meinen Bericht über die Creativeworld, den ich für Just Stamps geschrieben hatte. Ich fühlte mich dort wie im Paradies und am liebsten hätte ich überall die verschiedensten Farben eingepackt und mit in mein Reich genommen. Ganz besonders angetan war ich an diesen Tagen von den R & F Pigment Sticks. Die Pigment Sticks waren so intensiv und einladend, dass jeder versucht war auf das Board, das gerade bemalt wurde, zu fassen.

R & F Pigment Sticks

Die Art, wie sich die Farbe auf das Board legte und verteilte werden konnte war, grandios und löste den Wunsch aus, die Farben sofort zu fühlen. Ich wollte sofort wissen, ob die Pigment Sticks wirklich so weich waren, wie sie beim Auftragen aussahen.

Direkt dort am Vorführtisch, machte ich ein paar Striche mit dem Pigment Stick, der sich genauso, wie es beobachtet werden konnte, auftragen lies. Nur den Stick in den Händen zu halten und ein paar Striche zu malen, reichte nicht, ich musste die Farbe fühlen und das tat ich auch. Die Farbe fühlte sich so geschmeidig und weich ein, wie bei einem Lippenstift und ich wusste, dass ich die Pigment Sticks haben muss.

Nicht lange nach der Creativeworld zogen ein paar Pigment Sticks bei mir ein und ich fing an sie auszuprobieren.

Ganz mutig bin ich gleich mit den Sticks auf zwei unterschiedliche Ampersand Boards gegangen und habe die Farbe auf einem Clayboard und einem Gessoboard zum Einsatz gebracht.

Der Unterschied beim Auftragen und Verwischen der Pigment Sticks war, wie zu erwarten, gewaltig.

 

Das Clayboard hat die Farbe gleich aufgenommen und schon beim Verwischen des Farbauftrags hatte ich das Gefühl, dass die Farbe trocknet. Die Effekte, die beim Verwischen des Farbauftrags entstanden waren interessant und von eigener Dynamik.

Auf dem Gessoboard blieb der Farbauftrag mit den Pigment Sticks hingegen auf der Oberfläche stehen. Die Farbe konnte jeder Zeit untereinander gemischt und verwischt werden, wie es für Ölfarben üblich ist, da Ölfarben eine sehr lange Trocknungszeit haben.

Ölfarben können eine Trocknungszeit von bis zu einem Jahr haben. Die Trocknungszeit von Ölfarben lässt sich durch den Einsatz von Malmitteln und Zusatzstoffen beeinflussen. Das Arbeiten mit den Pigment Sticks erfordert keine Zusatzmittel.

Der Farbauftrag mit den Pigment Sticks trocknet schneller als herkömmliche Ölfarben und härten je nach Untergrund innerhalb von Stunden/Tagen/Wochen zu einem festen, flexiblen Film aus. Die Trocknungszeit variiert und ist neben dem Untergrund auch abhängig von der Umgebungstemperatur und der Stärke der Farbschicht, die aufgetragen wurde.

Begeistert von den R & F Pigment Sticks (Oil Sticks) musste ich sie ausprobieren, und möchte Dir von meinen Eindrücken berichten.

 

 

Hinweis

Auf dem Oil Stick kann sich ein Film bilden, der ggf. vor dem Malen entfernt werden muss. Wird der getrocknete Farbfilm nicht entfernt, legt sich keine oder nur wenig Farbe auf die Oberfläche, bis der Farbfilm abgerieben ist. Der Abrieb des Farbfilms bleibt auf der Oberfläche liegen, es entstehen Unebenheiten.

Sollten diese Unebenheiten und Strukturen, die durch den Farbfilm entstehen können nicht gewünscht sein, sollte unbedingt vorab der getrocknete Farbfilm entfernt werden.

Mein Farbauftrag muss jetzt trocknen bevor ich weiterarbeiten kann, da ich nicht in der Nass-in-Nass-Technik arbeiten und den ersten Farbauftrag mit diesem Ausdruck erhalten möchte. Mal schauen, wie lange er zum Trocknen benötigt.

Das ganze könnte natürlich auch beschleunigt werden, in dem ein Spray mit einem entsprechenden Malmittel eingesetzt wird, das den Trocknungsprozess voran bringt. Das ist aber dieses Mal nicht mein Weg und wird vielleicht ein anderes Mal getestet.

Angeboten werden die Pigment Sticks einzeln, in zwei unterschiedlichen Größen und in verschiedenen Sets, u. a. gleich mit einem Malboard.

Das Set schaut wie eine Aufbewahrungsbox aus, ist es aber nicht. Nehmen wir die Oil Sticks aus dem Kasten und drehen diesen um, haben wir ein Malboard, das auf einem Rahmen montiert ist. So kann das Bild, das wir gemalt haben, nach dem Trocknen, gleich aufgehängt werden.

So ein Set ist auch gleich eine schöne Geschenkidee, Weihnachten kommt bestimmt 😉

Möchtest Du mehr über die Pigment Sticks erfahren, dann schreibe mir, ich helfe gerne weiter.

Ok, genug für heute, ich möchte noch ein wenig mit den Pigment Sticks arbeiten, sie noch ein bisschen fühlen und erleben.

Liebe Grüße und bis bald
Deine
Daniela Rogall - Künstlerin, Herausgeberin des Magazins Just Stamps - einfach stempeln - http://danielarogall.de

 

 


Dieser Beitrag enthält Affiliat-Links.


Kaleidoskop, Mixed Media Art Journal Workshop - 6. September 2016 - http://just-stamps.de/produkt/kaleidoskop-art-journalmixed-media-art-workshop/ - Jetzt buchen!Lust auf Live-Workshops?
Kaleidoskop -Art Journal/Mixed Media Art – Workshop
6. September 2016 – 10 Uhr

 

 

 

Online-Workshop Brusho - Kennenlernen des Farbpulvers, ausprobieren und experimentieren, Umsetzung in mehren Projekten - Spaß garantiert - Daniela Rogall

 

Kreativ mit Brusho – Online Workshop

 

 


 

Newsletter abonnieren und Freebie erhalten! Zwei tolle Mixed-Media-Gelli-Art-Hintergründe warten auf Dich.

* indicates required

Dieser Beitrag wurde unter Materialien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu R & F Pigment Sticks (Oil Sticks)

  1. Pingback: Abstract Oil Painting - Black River -

Schön das Du Dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen, vielen Dank!