Gesso, ein unverzichtbares Medium

Gesso ist Dir bestimmt schon einmal über den Weg gelaufen. Verschiedene Hersteller bieten es zum Grundieren von Leinwänden an oder als Grundlage zum Herstellen von deckenden Farben. Zu dem ist Gesso in den letzten Jahren zum Allzweckmedium bei der Gestaltung von Mixed-Media-Arbeiten geworden. Ohne Gesso geht es nicht, es gehört in die Grundausstattung eines jeden Künstlers.

Ich arbeite viel und gerne mit Gesso und mag am liebsten feine, cremige Ausführungen und liebe nicht nur das weiße Gesso, sondern auch das schwarze Gesso. Mit Gesso kann mal lasieren, Pastellkreide „fixieren“ bzw. ein wolkigen Effekt verleihen. Mit Gesso kann man stempeln und Strukturen erzeugen, ja sogar Farben auf dunklem Cardstock aktivieren. Du siehst, ohne Gesso geht es nicht und vor allem, ist mal etwas nicht so geworden wie es soll, dann kommt einfach Gesso drüber.

Gesso fördert die Kreativität, ist Pflaster und Heilmittel für misslungene Werke und sollte auch in Deiner Grundausstattung nicht fehlen.

Heute widme ich mich den Sprühfarben auf dunklem Untergrund, und wie Gesso dafür sorgt, dass die Farben wieder sichtbar werden.

Gesso als Zaubermittel, wie bringe ich transparente Farben auf dunklen Untergründen zum Vorschein - Daniela Rogall

Faszinierend oder? Ich bin jedes Mal aufs neue fasziniert.

Auf meinem Youtube-Kanal findest Du noch mehr Videos zum Thema Gesso und es wird sicher nicht das letzte gewesen sein.

PanPastel trifft Gesso
Black Gesso & Sprühfarben
Black Gesso 1
Black Gesso 2 Video 1 of 4
Black Gesso 2 Video 2 of 4
Black Gesso 2 Video 3 of 4
Black Gesso 2 Video 4 of 4

Arbeitest Du auch gerne mit Gesso? Welche Erfahrungen hast Du mit Gesso gemacht? Wie setzt Du es am liebsten ein?

Liebe Grüße
Deine
Dani-Text

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Anleitungen/Videos, Tipps & Tricks abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Gesso, ein unverzichtbares Medium

  1. fairysale sagt:

    genial!!!! Würde der Effekt deutlich anders aussehen, wenn man erst das Gesso und dann die Sprühfarbe aufträgt?

    • Daniela Rogall sagt:

      Ja Bärbel, der Effekt wäre ein anderer. Die auf den dunklen Untergrund gesprühten Farben mischen sich mit dem Gesso und verlieren ihre Ausgangsfarbe, zum Vorschein kommt ein Pastellton. Sprüht man den gleichen Farbton auf weißes Gesso, bleibt die Sprühfarbe auf dem Gesso stehen. Die Farbe wird in ihrer Ursprungsfarbe dargestellt und je nach Farbauftrag ist der Sprüh-/Spritzeffekt zu sehen. Die Sprühfarbe kann, da sie in der Regel wasserlöslich ist wieder von der Oberfläche abgenommen werden. Das geht bei der Ghost-Technik mit Gesso und Sprühfarben auf dunklen Untergründen nicht. Gesso trocknet wasserfest auf und bindet beim Mischen die Pigmente der Sprühfarbe.

Schön das Du Dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen, vielen Dank!