Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements

Vor kurzem bin ich auf ein Buch mit Cold Wax Techniken gestoßen und ich habe mich gefragt, was ist Cold Wax. Meine Neugier war geweckt, also machte ich mich auf die Suche. Ich fand schnell heraus, dass es sich bei Cold Wax um eine Paste handelt, die mit anderen Farbmedien gemischt werden kann.

Das sah toll aus und hörte sich alles sehr spannend an. Doch ganz so einfach war es dann doch nicht, den Cold Wax ist in Deutschland nicht so einfach zu bekommen. Ich konnte bis dato nur zwei Hersteller ausmachen und beides sind amerikanische Firmen. Es musste also eine andere Lösung her und so fing ich an mir mein eigenes Cold Wax herzustellen. Das Experimentieren konnte also beginnen.

Cold Wax ist eigentlich für das Einmischen in Ölfarben gedacht. Es macht die Farben matter und beschleunigt den Trocknungsprozess. Es gibt aber nicht nur diesen einen Weg, denn Cold Wax lässt sich mit den verschiedensten Farbmedien kombinieren, wie z. B. Farbpigmenten wie Primary Elements und andere. Werden die Farbpigmente mit dem Wachs gemischt, entsteht eine schöne pastöse Farbe, die sich hauchdünn oder in dicken Schichten mit Struktureffekten auftragen lässt. Sie ist minimal klebrig und ansonsten extrem geschmeidig. Ein echtes Fühlerlebnis.

Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements, experimentieren, malen, gestalten. Farbe fühlen, Farbe erleben - Daniela RogallDer eingefärbte Wachs kann nun eingesetzt werden und das Bild kann enstehen. Die Wachspaste kann mit dem Spachtel aufgetragen werden mit den Fingern verrieben werden.

Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements, experimentieren, malen, gestalten. Farbe fühlen, Farbe erleben - Daniela RogallDas Board ist vorab mit Marmormehl und Gesso bearbeitet, um noch mehr Texturen zu erhalten. Das Wachs lässt sich mit dem Finger gut in die Unebenheiten einarbeiten. Die Farben können gemischt oder nach einer kurzen Trocknungszeit übereinander gelegt werden.

Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements, experimentieren, malen, gestalten. Farbe fühlen, Farbe erleben - Daniela RogallCold Wax eignet sich auch zum Schablonieren, egal ob Positiv oder Negativ-Schablone und es ideal für das Gestalten von Strukturen.

Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements, experimentieren, malen, gestalten. Farbe fühlen, Farbe erleben - Daniela RogallIst das Wachs getrocknet, können die Strukturen mit anderen Farbmedien, wie z. B. Vivid Ultra-Metallics bearbeitet und betont werden. Mit verdünnter Acrylfarbe aus dem Fineline Applikator lassen sich Konturen betonen und Linien, Muster malen.

Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements, experimentieren, malen, gestalten. Farbe fühlen, Farbe erleben - Daniela RogallDetailansicht der Wachsstruktur rechts oben. Die erste und zweite Schicht besteht aus eingefärbten Cold Wax und ist im Anschluss in mehreren Lagen mit Vivid Ultra-Metallics und Silks überzogen. Die Struktur wurde durch tupfen des Cold Wax auf das Bild erzeugt.

Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements, experimentieren, malen, gestalten. Farbe fühlen, Farbe erleben - Daniela RogallCold Wax ist ein tolles Medium, bringt eine Menge Spaß und ist genau nach meinem Geschmack. Wer gerne experimentiert, sollte es mal ausprobieren.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu diesem Bild, gibt es von mir bei ColourArte.

Bis bald
Deine
Daniela Rogall - Künstlerin, Herausgeberin des Magazins Just Stamps - einfach stempeln - http://danielarogall.de

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Fantastische Technik mit Cold Wax und Primary Elements

  1. Rosie sagt:

    Boah, wie wunder-wunderschön. Ich bin hellauf begeistert, sieht soooo toll aus

Schön das Du Dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen, vielen Dank!